Neues von der Baustelle

Sonntag 30. Mai 2021

Die Zeit schreitet voran und so auch der Baufortschritt bei unserem Haus.

Durch Bauverzögerungen, die nicht unserem Bereich lagen, konnten wir nicht wie geplant Anfang März, sondern erst Mitte April mit unseren Arbeiten beginnen.

Somit hinken wir unserem ursprünglichen Zeitplan ca. 6 Wochen hinterher.

In den letzten Wochen wurden unzählige Stunden von unseren Kameraden aufgewendet, um den Bau weiter voranzubringen. Täglich wurde fleißig gearbeitet und so wurden bis jetzt schon 1.600 m² Wände und Decken nachgespachtelt, geschliffen und ausgemalt. Die Türzargen im Hauptgebäude mussten wieder auf Vordermann gebracht werden (gespachtelt, geschliffen und lackiert) und sogar über 120m² Fliesen wurden von unseren Kameraden bereits verlegt, wobei hier leider zuerst auch noch die Böden großflächig abgeschliffen und ausgeglichen werden mussten, da sonst ein fliesenlegen erst gar nicht möglich gewesen wäre.
Auch diverse Tischlerarbeiten konnten schon verwirklicht werden, um hier nur einige Eckpunkte zu nennen.

Auch mussten schon fertiggestellte Arbeitsräume wieder ausgeräumt werden, da noch notwendige Mängelbehebungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

In den nächsten Wochen und Monaten müssen noch unzählige freiwillige und unbezahlte Stunden unsererseits aufgewendet werden, um demnächst in unser neues Haus umziehen zu können.

Und so werden wir, wie auch schon bisher unsere freien Tage, Wochenenden und Feiertage auf der Baustelle verbringen.

Wir möchten uns jetzt schon bei unseren Kameraden, für ihren unermüdlichen Einsatz und die aufgebrachte Zeit bedanken.
Ebenso gilt unser Dank den Partnerinnen bzw. den Partnern unserer fleißigen Arbeiter bzw. Arbeiterinnen, die dafür Verständnis zeigen, dass das Familienleben im Moment etwas in den Hintergrund rückt.